Instrumentalgruppen

„Der Mensch versteht sich nur dann vollständig, wenn seine Sinne miteinander verbunden sind und logisch miteinander kommunizieren können“ - Johann Wolfgang von Goethe. Musik ist für den Menschen eine der Möglichkeiten, sich selbst zu verstehen und all seine Sinne zu verbinden, sei es in der Kindheit, in der Jugend oder im Erwachsenenalter.


Flötengruppe

Von vielen Instrumentalisten als Zugangsmöglichkeit zur Musikwelt anerkannt, wird die Flöte für ihre sanfte, weiche Klangfarbe sehr geschätzt. Die Gruppenmitglieder spielen großenteils andere Instrumente, begegnen aber als Flötisten der Gelegenheit, den in der Kindheit erlernten melodiösen Klang auszuführen. Aktuell kommt die Gruppe wöchentlich zusammen und besteht aus Bass-, Tenor-, Kontra-Alt- und Sopranflöten.


Tenorhorngruppe

Die Tenorhorngruppe der Kulturstiftung besteht aus Euphonien, Blechblasinstrumenten verschiedener Größen. Je nach Region und Land sind diese als Euphonium, Bariton oder Tenorhorn bekannt. Dazu gehören auch die Zugposaune und der Tenorsaxofon.
Die Gruppe präsentiert sich oft bei Veranstaltungen und Festlichkeiten. Die Klangfülle bildet eins der einzigartigen, typischen Merkmale der Gruppe. Das Repertoire bietet eine Mischung aus besonders angepassten klassischen und populären Arrangements.


Gitarrengruppe

Der Gitarrenunterricht an der Donauschwäbisch-Brasilianischen Kulturstiftung ermöglicht es den Schülern, die Gruppen zusammen mit anderen Kollegen zu integrieren. Dies macht Spaß und bietet die Möglichkeit, die deutsche Sprache zu üben. Oberstes Ziel ist es, beim Schüler einen Geschmack für Musik zu entwickeln und dadurch die donauschwäbische Kultur zu bewahren.
Ebenfalls konzentriert man sich auf das Üben der populären Gitarre, das heißt, das Singen auf der Gitarre begleitet. Auf diese Weise soll ein vielfältiges Repertoire an brasilianischen und deutschen Liedern sowie Liedern anderer Nationalitäten erreicht werden.
Einen weiteren wesentlichen Prozess bei der Entwicklung der Gruppe bilden die Aufführungen, da sie die Möglichkeit bieten, der Öffentlichkeit die im Klassenzimmer gewonnenen Erkenntnisse zu zeigen. Gleichzeitig werden die kulturellen Anforderungen der Gemeinde erfüllt, indem besondere Anlässe wie der Muttertag, der Vatertag, Weihnachten u. a. verschönert werden.


Nachwuchsorchester

Das Nachwuchsorchester fördert die Entfaltung neuer Talente, indem diesen die Gelegenheit geboten wird, Gruppenerfahrung und Bühnengewandtheit zu gewinnen. Auf diese Weise wird das Nachwuchsorchester als letzte Stufe vor der Aufnahme in das Blasorchester von Entre Rios angesehen. Bei dieser Basisarbeit ist das Lernen flexibler gestaltet, mit Einbezug u. a. von Akkordeon, E-Kontrabass, Sopransaxofon, Violine. Das Nachwuchsorchester hat als Hauptziel die musikalische Entwicklung von Kindern und Instrumentenschülern jeden Alters, so dass sie auf das Musikleben in den verschiedensten Gruppen der Kulturstiftung und der Gemeinde bestens vorbereitet werden.


Klarinettengruppe

Diejenigen, die lernen möchten, Klarinette zu spielen, haben die Möglichkeit dazu bereits in der Gruppe, wodurch ein besonders Erlebnis gefördert wird, das sicherlich zur musikalischen Entwicklung des Schülers beitragen kann. Die Gruppe besteht derzeit aus Klarinetten in B und Bassklarinetten (auch in B).
Auf diese Weise haben die Musiker die Gelegenheit, vierstimmige Musikstücke, die die Besonderheiten des Instruments hervorheben, zu versuchen.


Saxophongruppe

Die Gruppe besteht aus Sopran-, Alt-, Tenor- und Baritonsaxofonen, weshalb sie besonders für diese vier Instrumente geschriebene Partituren spielt. Daher besteht für den Lerner die herausfordernde Möglichkeit, mehr als eine Art Saxofon zu spielen.
An der Gruppe können sich sowohl Schüler der Donauschwäbisch-Brasilianischen Kulturstiftung als auch Schüler aus der Gemeinde beteiligen. Darüber hinaus regt die Gruppe zur Teilnahme an den Orchestern an.


Akkordeongruppe für Anfänger

Diese Gruppe ermöglicht dem Akkordeonanfänger seine erste Erfahrung im Zusammenspiel mit anderen Instrumentalisten. Die Besetzung ist von Jahr zu Jahr je nach Verfügbarkeit der Schüler unterschiedlich. 2020 besteht eine kleine Gruppe mit Schülern im Alter zwischen 6 und 11 Jahren. Da sich viele unter den Teilnehmern noch ganz am Anfang ihres musikalischen Werdegangs befinden, gibt es nur wenige Darbietungen. Ziel ist es, dass sich jeder Schüler daran gewöhnt, gemeinsam in der Gruppe zu spielen und sich auf eine künftige Mitwirkung im Akkordeonorchester vorzubereiten. Die Entwicklung des Repertoires berücksichtigt den Bedarf der Gruppe und reicht von Kinderliedern bis zu klassischen Musikstücken und músicas gaúchas.


Streichquartett

Die Mitglieder des Streichquartetts sind junge Schüler, fortgeschrittene Erwachsene und Lehrerinnen für Violine, Bratsche und Violoncello der Donauschwäbisch-Brasilianischen Kulturstiftung. Die Gruppe zielt darauf ab, ein Repertoire aus Standardwerken der Kammerliteratur für das Streichquartett zu entwickeln und die Grundlage für ein künftiges Streichorchester der Kulturstiftung zu sein.


Violinengruppe

Ziel der Violinengruppe ist es, den Schülern die Erfahrung der gemeinsamen Praxis als Ergänzung zum Einzelunterricht zu ermöglichen. Die wöchentlichen Proben eignen sich für die Vorbereitung der Schüler auf Aufführungen. Im Umgang mit den Kollegen wird die Überwindung von Herausforderungen beim Spielen angenehmer und die Schüler werden motiviert, mit dem Instrument zu lernen und zu wachsen. In diesen Gruppentreffen kommen auch Schüler unterschiedlicher musikalischer und technischer Niveaus zusammen, sodass Anfänger die Möglichkeit haben, die Fortgeschrittenen zu beobachten. Diese Spiegelung ist ein bedeutender Motivationsfaktor für Anfänger, die nun die Fähigkeiten von erfahreneren Schülern anzustreben beginnen. Dies fördert die Praxis zu Hause, um dieses Ziel zu erreichen. Die Mitglieder der Gruppe sind 3 bis 15 Jahre alt.


Streichinstrumentengruppen

Die Streichinstrumentengruppen der Kulturstiftung sind für Violinen-, Bratschen- und Violoncelloschüler vorgesehen. Neben der Verstärkung der im Einzelunterricht behandelten Aspekte, wie etwa Körperhaltung, Stimmung, Klangfarbe, musikalisches Denken, Repertoire, Bogentechnik und Technik der linken Hand, entwickeln die Gruppen die für die kollektive Praxis erforderlichen Fähigkeiten, wie beispielsweise Timing, Flüssigkeit und „harmonisches Hören“.
Das Repertoire wird je nach Fortschritt der einzelnen Gruppen ausgewählt, in denen ebenfalls Momente des Sozialisierens und Motivierens erzeugt werden. Aktuell sind zwei Streichinstrumentengruppen in Ausbildung: der eine bestehend aus Violinen, Bratschen und Violoncelli, der andere (eine Anfängergruppe) nur aus Violinen


Akkordeonorchester

2016 ins Leben gerufen, ist das Akkordeonorchester für jetzige und ehemalige Akkordeonschüler (Akkordeonisten) der Kulturstiftung gedacht. Die Musiker sind in Singstimmen unterteilt und jeder führt seine eigene Stimme aus.
Es handelt sich um eine sehr geschätzte Gruppe mit einem großen Repertoire an Musikstilen, unter denen die MPB, die música sertaneja, die música gauchesca und die klassische Musik hervorzuheben sind. Außer den Akkordeonisten begleitet ein Perkussionist das Orchester.


Trompetengruppe

Der Klang der Trompete ist durch seine Kraft und Tiefe einzigartig und ist in der Lage, das Publikum tief zu bewegen, ohne dass der Grund dafür genau verstanden wird, sei es in einem Solokonzert mit „Il Silenzio“, sei es in einem Orchester mit zahlreichen Musikern. Die Mitglieder der Trompetengruppe haben die Möglichkeit, ein weithin anerkanntes Blechblasinstrument zu erlernen, am Blasorchester teilzunehmen sowie ihre Kunst bei verschiedenen Feiern in der Gemeinde aufzuführen.


Blasorchester

Während seines Bestehens nahm das Blasorchester von Entre Rios an mehreren Aufführungen sowohl in Brasilien als auch im Ausland teil. 2016 tourte es beispielsweise durch Europa und spielte in Ungarn, Kroatien, Österreich und Deutschland. Solche Reisen motivieren nicht nur zur Teilnahme neuer Talente, sondern bieten auch die Möglichkeit des Austausches mit anderen Nachkommen der Donauschwaben.
Das Orchester besteht aus Schülern und Lehrern der Donauschwäbisch-Brasilianischen Kulturstiftung und hat unter seinen Mitgliedern Musiker, die Instrumente wie Querflöte, Klarinette, Trompete, Euphonium, Alt-, Tenor- und Baritonsaxofon, Tuba, Schlagzeug und Perkussion beherrschen. Derzeit ist auch ein Pianist an der Gruppe beteiligt.
Die Teilnahme am Blasorchester, dessen Mitglieder sich im Alter zwischen 12 und 60 Jahren befinden, ist frei und findet unter einer Voraussetzung statt: der Beherrschung eines Instruments. Das vielfältige Repertoire umfasst Polkas, Märsche, Walzer und Titelmusik von Filmen. Ein Unterscheidungsmerkmal ist jedoch die Fähigkeit der Gruppe, ihre Aufführungen den Anforderungen der einzelnen Veranstaltungen anzupassen.


Kulturpartner

Veranstalter

Localização
Avenida Michael Moor, 1951 – Colônia Vitória, Entre Rios,
CEP 85139-400 Guarapuava – PR.
Telefone
++55 (42) 3625 8326 - Marlene Zimmermann Lehmann
++55 (42) 3625 8320 - Josiane Richter (Koordinator)
E-mail: jrichter@agraria.com.br
Horário
Öffnungszeiten der Donauschwäbisch-Brasilianischen Kulturstiftung:
Montag bis Freitag: 8.00 bis 17:30 Uhr(Intervall von 12 bis 13 Uhr).
Horário
Öffnungszeiten des Historischen Museums von Entre Rios:
Montag bis Freitag: 8 Uhr bis 17 Uhr
(Intervall von 12 bis 13 Uhr) und
Samstag von 13 bis 17 Uhr

Telefon: ++55 (42) 3625 8328 /
e-mail: museu@agraria.com.br
© 2014 - Donauschwäbisch-Brasilianische Kulturstiftung - Produced by BRSIS