Donauschwäbisch-Brasilianische Kulturstiftung

Theatergruppe Thomas Schwarz präsentiert das Stück „Klatsch und Tratsch“

25/07/2017

Alle lieben einen unschuldigen Klatsch. Wer kann schließlich einem kleinen Leckerbissen von Zeit zu Zeit widerstehen? Aber was ist, wenn eine schlecht erzählte Geschichte die Kontrolle verliert? Und wenn plötzlich eine ganze Nachbarschaft eher einer Lüge glaubt, und die Intrige sich immer weiter ausbreitet?
Dies ist das Thema des neuen Stücks, liebevoll von der Theatergruppe Thomas Schwarz, von der Donauschwäbisch-Brasilianischen Kulturstiftung, vorbereitet und von Christina Zehr koordiniert. Mit dem Titel „Klatsch und Tratsch“, von Autor Peter Landstorfer und der Musik von Andreas Löscher, erzählt die Komödie von den verheerenden Folgen, die ein Klatsch haben kann. In der Geschichte wird die Situation noch schlimmer, weil zwei seltsame Charaktere, die an der Manipulation der Gedanken der Leute ihren Spaß haben, immer noch weiter zündeln mit - der hat gesagt, dass…
Das Stück, in deutscher Sprache, wird am 29. Juli im Kulturzentrum Mathias Leh um 19 Uhr 30 präsentiert.


Handlung
Die Bewohner eines Dorfes leben in Harmonie und Eintracht. Jeder weiß von jedem alles, und es gibt keine Geheimnisse zwischen den Menschen. Der Postbote berichtet die Neuigkeiten des Tages während seiner Runden. Die Klatschbasen Kramerin, Graberin und Spiker Marie stellen sicher, dass alle Informationen „überzeugend“ weitergegeben werden. Während sie ihr Bier in der Bar von Herrn Schlachtner trinken, hat der Nachtwächter Achim seinen Spaß an der Fütterung der Tauben vor dem Laden von Frau Kramerin, nur um sie mit dem Schmutz der Vögel zu ärgern. Aber alle diese Streiche und Klatschereien sind harmlos, weil niemand den anderen ernsthaft verletzen will. Doch plötzlich ändert sich alles.

Eines Tages erhält der Landwirt Erbhofer einen Brief von der Stadt, aber desinteressiert, schließt er den Umschlag und vergisst ihn in seiner Jackentasche. Schon nach kurzer Zeit beginnen die Leute über den möglichen Inhalt des mysteriösen Briefes zu flüstern, und bald diskutieren und spekulieren alle bereits offen darüber. Gerüchte verbreiten sich und einfache Vermutungen werden zu schweren Verdächtigungen. Ab diesem Zeitpunkt werden nun die Bewohner von zwei bizarren Figuren, als Vertreter von Klatsch und Tratsch manipuliert, die ihren Spaß daran haben, dass die Bewohner immer absurdere Gedanken hervorbringen.
Die Situation erreicht ein solches Ausmaß, dass die Bewohner den Erbhofer nicht mehr in ihrer Gemeinschaft dulden wollen. Auch die Frau des Bauern, die ihn bis dahin immer verteidigt hat, wird vom Verdacht überwältigt. Und so, obwohl niemand wirklich weiß, was im Brief steht, ist Erbhofer gezwungen, eine Entscheidung zu treffen.
Was wird Erbhofer tun, um die Situation zu beheben? Und was steht wirklich im Brief? Kommen Sie und sehen Sie sich das Stück an, um herauszufinden, wie diese Geschichte sich entwickelt und endet.


Nachrichten

Ausstellung zeigt neue Foto-Serie mit 15 Pionieren
Die Zeit vergeht, die Ausstellungen sind erfolgreich, und die Geschichte bleibt und wird im Heimatmuseum von Entre Rios weiter erzählt. Am Samstag,...
Radioprogramm Hit-Mix-Live
Rádio Unicentro Entre Rios, am 30. August 2017, bei Hit-Mix-Live: Vor 17 Jahren hat sich eine Gruppe verantwortungsbewusster Bürger der Siedlung Entre...
Heimatmuseum: Letztes Wochenende der Fotoserie von Pionieren
Dieses Wochenende ist das letzte für Liebhaber der donauschwäbischen Kultur, der Fotokunst und vor allem für Familien, die die Bilder von 14 Pionieren:Anton...

Kultur-Partner:

Lei de Icentivo a Cultura
Agrária
Fertipar
Safra
Arysta
Syngenta
Banco ABC Brasil
Casa Di Conti
KeplerWeber
BRDE
Flabel
UPL
Adama
Zeppelin
Stoller
Ihara
Superpão
Rocha

Veranstalter:

Localização
Avenida Michael Moor, 1951 – Colônia Vitória, Entre Rios,
CEP 85139-400 Guarapuava – PR.
Telefone
++55 (42) 3625 8326 - Marlene Zimmermann Lehmann
++55 (42) 3625 8320 - Viviane Schüssler (Leitung)
E-mail: vivianes@agraria.com.br
Horário
Öffnungszeiten der Donauschwäbisch-Brasilianischen Kulturstiftung:
Montag bis Freitag: 8.00 bis 17:30 Uhr(Intervall von 12 bis 13 Uhr).
Horário
Öffnungszeiten des Historischen Museums von Entre Rios:
Montag bis Freitag: 8 Uhr bis 17 Uhr
(Intervall von 12 bis 13 Uhr) und
Samstag von 13 bis 17 Uhr

Telefon: ++55 (42) 3625 8328 /
e-mail: museu@agraria.com.br
© 2014 - Donauschwäbisch-Brasilianische Kulturstiftung - Produced by BRSIS